Beobachtungs Bataillone - Web Side KDA

KDA
Herzlich willkommen bei der
Kameradschaft Deutsche Artillerie eV
Bundesweite Vereinigung aller Artilleristen
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Beobachtungs Bataillone

Artillerieverbände der Bundesrepublik Deutschland
BeobachtungsBataillone
Bezeichnung
Aufstellung:
Standort
Verbleib
Bemerkungen
Wappen
1970
Kellinghusen
Liliencron-Kaserne
Aufgelöst
3/ 1993
entstanden aus RadarBttr 6 (1964?) und SchallmeßBttr 6 (1964?), Umzug nach Breitenburg, danach Itzehoe, Umbenennung in BebBtl 63, gehörte zum ArtRgt 6
Beobachtungsbattaillon 6
Wolfenbüttel
Gneisenau-Kaserne
Aufgelöst
1994
Zugehörigkeit
ArtReg 1
Beobachtungsbataillon 12
1972
1979
Stadtallendorf
Herrenwald-Kaserne
Aufgelöst
1993
Beobachtungsbataillon 23
Zugehörigkeit:
ArtReg 2
Beobachtungsbataillon 33
1980
Stade
Von-Goeben-Kaserne
Aufgelöst
1986
Zugehörigkeit
ArtReg 3
Beobachtungsbataillon 43
Amberg
Leopold-Kaserne
1970
Auflösung
1986
gehörte zum ArtRgt 4
1986 von Regensburg nach Amberg verlegt
Beobachtungs-
PanerartillerieLehr-
Batalllon 51
1997
Idar-Oberstein
Klotzenberg-Kaserne
Aufgelöst
3/2003
Ausfstellung aus Feldartilleriebataillon 51
BeobachtungsLehr-Bataillon 53
1970
Idar-Oberstein
Klotzenberg-Kaserne
Aufgelöst:
1993
Feld-Beobachtuns-Artillerie-Bataillon 61
1993
Albersdorf
Dithmarsen-Kaserne
Aufgelöst
1996
1970
Beobachtungsbataillon 63
Itzehoe
Hanseaten-Kaserne
Aufgelöst
1993
Beobachtungs-Panzer-Artillerie-Bataillon 71
1995
Dülmen
St. Barbara-Kaserne
Aufgelöst
1.10.2002
Beobachtungs-Bataillon 73
1980
Dülmen
St. Barbara-Kaserne
Aufgelöst
1990
Zugehörigkeit
ArtReg 6
von 1993–1995 Beobachtungs-Artillerie-Bataillon 71
Zugehörigkeit
ArtReg 7
gehörte zum ArtRgt 8
Als GebBeobArtBtl 83 1993 als gemischter Artillerieverband (Landsberg/Lech, Lechrain Kaserne) im ArtRgt 4 mit der Zusammenführung GebArtBtl 81 und GebBeobBtl 83 neu aufgestellt.
1996 deaktiviert und ab 1997 als GebBeobPzArtBtl 83 in Hemau als teilaktives Btl wiederaufgestellt.
2003 Umzug nach Tauberbischofsheim als ArtAufklBtl 83 (teilaktiv); 2007 aufgelöst
Aufgelöst
1993
Gebirgs-Beobachtuns-Bataillon 83
1980
Landsberg am Lech
GFM-von-Leeb-Kaserne
Beobachtungs-Bataillon 103
1980
Pfullendorf
Generaloberst-von-Fritsch-Kaserne
Zugehörigkeit
ArtReg 10
Aufgelöst
1986
Beobachtungs-bataillon 113
1980
Delmenhorst
Feldwebel-Lilienthal-Kaserne/Barbara-Kaserne
Aufgelöst
2002
Nach Auflösung BeobArtBtl 113 ta
Zugehörigkeit
ArtReg 11
Beobachtungs-Panzer-Artillerie-Bataillon 121
1970
als Feld-Artillerie-Bataillon 121
Tauberbischofsheim
Kurmainz-Kaserne
Aufgelöst
2003
Nach Aufgelösung umgegliedert in ArtAufklBtl 121
Bis 1992 Feld-Artillerie-Bataillon 121
Beobachtungs-Bataillon 123
1980
Tauberbischofsheim
Kurmainz-Kaserne
Aufgelöst
30.3.1993
Vorherige Bezeichnung
Beobachtungs-Bataillon 12
Zugehörigkeit
ArtReg 12
Beobachtungs-Panzer-Artillerie-Bataillon 131
1991
Mühlhausen/Thüringen
Görmar-Kaserne
Umgegliedert
2008
1992–1994 BeobArtBtl 701
1994–2002 BeobArtBtl 131
2002–2008 ArtAufklBtl 131
Beobachtungs-Bataillon 170
1962
Wuppertal
Diedenhofen-Kaserne
Aufgelöst
1966
Aufstellung in Münsingen
Beobachtungs-Bataillon 270
Engstingen
Eberhard Finckh-Kaserne
1958
Aufgelöst
30.4.1966
Beobachtungs-bataillon 370
1957
Idar-Oberstein
Klotzberg-Kaserne
Aufgelöst
1966
Beobachtungs-Artillerie-Bataillon 701
1991
Mühlhausen
Görmar-Kaserne
Umbenennung 1994
in BeobArtBtl 131
Ursprunsgverband
Feld-Artillerie-bataillon 701
Beobachtungs-Bataillon 801
(?)
Eggesin-Karpin
Artillerie-Kaserne
Wer uns glaubwürdige Angaben zu den Artillerie-Begleitbatterien machen kann, darf uns das gerne unter
zusenden oder angeben!
VIRIBUS  UNITIS  -  FRATERNI SIMUL
MIT  VEREINTEN  KRÄFTEN  BRÜDERLICH  ZUSAMMEN
Zurück zum Seiteninhalt